Fronleichnam 2015

Am Sonntag, 07.06.2015 feierten wir das Hochfest Fronleichnam und trugen den Leib des Herrn in einer feierlichen Prozession durch die schön geschmückten Straßen Lengerichs.

Seit der 2013 vom Pfarrgemeinderat durchgeführten Meinungsumfrage findet nach mehrheitlicher Meinung der Gemeindemitglieder die Fronleichnamsprozession in Lengerich am Sonntag nach dem Fronleichnamstag statt.

Festlich geschmückter Weg zur kath. Kirche St. Benedikt
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Der Kirchenchor St. Cäcilia bereitet sich auf dem Orgelboden auf die heilige Messe vor.

v.l.n.r. Chorleiter Josef Voskors, Carola Deters, Walter Niehaus, ?, Liedervater Hermann Jansen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Blick vom Orgelboden auf den feierlicher Einzug in die Kirche.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Nach der Eucharistiefeier in der Kirche folgt nun die Prozession durch die Straßen.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Baldachin-Träger: vorne Gerd Lucks, Reinhard Burrichter; hinten: Gerd Schäfer, Werner Mäß
Dahinter die Kommunionhelfer Dr. Martin Wegener und Christoph Joachimmeyer
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

1. Altar bei Familie Josef Schmidt an der Mühlenstraße.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

2. Altar bei Familie Karl Winkeler an der Nordstraße.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Blumenteppich vor dem Mutter-Gottes-Denkmal bei Familie Reinhard Burrichter an der Nordstraße
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Die freiwillige Feuerwehr Lengerich regelt den Straßenverkehr während der Prozession.
Hier an der Kreuzung Zum Ostrum, Handruper-, Kirch- und Nordstraße
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Prozession durch die Kirchstraße.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

3. Altar am Kriegerdenkmal an der Kirchstraße.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Durch die Nähe des Kriegerdenkmals zum Altenheim, können auch die alten Leute für ein kurzes Stück an den Fronleichnamsfeierlichkeiten teilhaben.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Marienstatue Haus Brinker-Jansen an der Kirchstraße
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Kreuz im Eingang Haus Manemann an der Kirchstraße
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Die Prozession kommt am Marktplatz an.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Die Bläsergruppe begleitet die Prozession musikalisch.
v.l.n.r. Tobias Lucks, Michael Köbbe, Ulrich Gerdes, Christoph Lühn, Dirk Holterhus
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

4. Altar im ehemaligen Haus Augustin an der Mittelstraße.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Kreuz im Eingang Haus Freese an der Mittelstraße
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Kreuz im Eingang Haus Holterhus an der Mittelstraße
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Rückkehr in die Kirche, wo die Prozession mit dem sakramentalen Segen endet.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
Pastor Jacob Pothaparambil verehrt das Allerheiligste mit Weihrauch
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen

Vorbereitungen zum Fronleichnamsfest

Fastabende binden den Kranz

Für den Kranz über dem Eingangsportal der Kirche waren in diesem Jahr die Fastabende Bi de Burg und Bi de Beeke verantwortlich.
Das Grün für den Kranz wurde von Hedwig und Arnold Dröge jun. gespendet.
Dafür ganz herzlichen Dank!

Viele fleißige Hände binden den Kranz. Dank der guten Vorbereitung im Wald waren die Zweige auf dem Anhänger schon so gut wie gebunden...

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
Vom Pfarrgemeinderat gab es für die Kränzer zwei kühle Kisten Bier.
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern

Am Samstag, 06.06.2015 wurde morgens der Kranz über dem Eingangsportal der Kirche aufgehängt. Von Fa. Karl Gerdes wurde ein Steiger zur Verfügung gestellt, mit dem dies problemlos durchgefürt werden konnte. Ganz herzlichen Dank dafür!

Hier gibt es erst einmal eine kleine Einweisung für das Gerät.

Heinz Gerdes weist Fastabendvater Marco Greve ein; Jan Greve (Marco's Sohn links) und Michael Wessling gucken gespannt zu
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
Marco Greve (Fastabendvater Bi de Beeke) macht erst mal eine kleine Probefahrt (gucken, ob der Steiger auch steigt)
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern

Es war nicht klar, ob der Kranz auch geschmückt werden soll. Die Meinungen in der Gemeinde gingen etwas auseinander. Einige meinten, der Kranz wäre noch nie geschmückt gewesen, andere meinten in der Spitze und den oberen Ecken müßten kleine Bumengestecke rein.
Weil noch ein Blumenteppich auf dem Kirchenvorplatz gelegt werden sollte, wurde (zunächst) auf den Kranzschmuck verzichtet.

Da aber auf dem Friedhof an diesem Samstag Morgen viele Leute zur Grabpflege unterwegs waren, kam man ins Gespräch. Josef Lühn lobte den schönen Kranz, meinte aber ohne kritisieren zu wollen, daß zu der Zeit als sein Fastabend für den Kranz zuständig war, immer Blumen in der Kranzspitze waren, die Karl Schüler besorgt und angebracht hätte.

Auf dem Weg zum Friedhof kam Margret Burrichter vorbei, hörte von der Diskussion und spendete spontan den Blumenstrauß, den sie dabei hatte und der eigentlich für Burrichters Grab gedacht war. Dieser wurde schließlich in die Kranzspitze eingearbeitet.
Ganz herzlichen Dank an Margret Burrichter für den Kranzschmuck!

Joachim Eith hält den von Margret Burrichter spontan gespendeten Blumenstrauß in den Händen
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
Die fleißigen Helfer schauen zu, wie Marco Greve den Blumenstrauß in die Kranzspitze bindet
v.l.n.r.: Joachim Eith, Ulrich Weltring, Michael Bauer, Michael Wessling
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen downBlumenteppich downBeiern

Kommunionkinder legen Blumenteppich

Im Anschluß an das Aufhängen des Kranzes trafen sich um 11:00 Uhr die Kommunionkinder zum Legen des Blumenteppichs vor der Kirche und wurden dabei von ihren Eltern, Christel Lullmann (Pfarrgemeinderat) und Andrea Hemme (Gemeindereferentin) unterstützt.
Ganz herlichen Dank für eure tolle Arbeit!

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen downBeiern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen downBeiern

Traditionelles Beiern

Schon seit Ewigkeiten gehört das Beiern einen Tag vor und am Fronleichnamstag selbst in Lengerich mit dazu. Beiern bezeichnet das manuelle Anschlagen von Glocken in örtlich überlieferten, festgelegten Rhythmen. Diese Tradition wird von einer kleine Gruppe lengericher Männer gepflegt.

Bereits ab 6:00 Uhr morgens und auch während der Prozession begleitet das Beiern die ganze Gemeinde und sorgt für eine ganz besondere Stimmung im Dorf, die es nur an Fronleichnam gibt.

Vielen Dank der Beier-Gruppe für euren Einsatz!

Ludger Buschmeyer beim Hochbinden der Glocken
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen upBlumenteppich
v.l.n.r.: Michael Buschmeyer, Guido Janning, Hans Buschmeyer, Michael Merscher, vorne Ludger Buschmeyer, hinten Michael Köbbe, Frank Gerdes
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen upBlumenteppich
Die Krähe scheint sich über den ungewohnten Besuch zu wundern
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen upBlumenteppich
v.l.n.r.: Michael Buschmeyer, Michael Merscher, Hans Buschmeyer, Bürgermeister Gerd Wübbe, Ludger Buschmeyer, Frank Gerdes, Guido Janning
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende downVorbereitungen upKränzen upBlumenteppich

Tonaufnahme vom Beiern

An keinem anderen kirchlichen Fest in unserer Gemeinde sind so viele Gemeindemitglieder an den Vorbereitungen beteiligt wie an Fronleichnam. Auch das sorgt für eine ganz besondere Stimmung untereinander.

Deshalb gilt auch ganz besonderer Dank den Fastabenden, die die Altäre aufgebaut und die Straßen geschmückt haben sowie allen Gruppen, Vereinen, Familien und Einzelpersonen, die in besonderer Weise zum guten Gelingen der Feierlichkeiten beigetragen haben!

Fotos: Margret Köbbe, Christine Lampa-Pruisken, Hans Buschmeyer, Marco Greve, Johannes Essmann
Tonaufnahme: Karl-Heinz Köbbe
Text: Johannes Essmann
Seitenanfang | Startseite | vorherige Seite | Seitenübersicht | Impressum
© Katholische Pfarrgemeinde St. Benedikt Lengerich