Sakramente


 
Die Spendung der Taufe erfolgt in der Regel in einer Tauffeier am 1. Sonntag im Monat um 14:30 Uhr in der Pfarrkirche. Vor der Taufe finden unter Leitung von zwei geschulten Gesprächspartnerinnen mit wahrscheinlich mehreren Eltern zwei Taufvorbereitungsabende statt. Es wird darum gebeten, die Taufe rechtzeitig im Pfarrbüro anzumelden. Alles Weitere wird bei einem Hausbesuch besprochen. 

 
Das Sakrament der Buße empfangen die Kinder zum ersten Mal in der 3. Klasse im Rahmen der Erstbeicht- und Erstkommunionvorbereitung. Regelmäßige Beichtgelegenheiten für alle: Sa 16.00 – 16.45 Uhr Beichtgespräche und sonstige Aussprachen sind nach Vereinbarung immer möglich. Beichtgelegenheiten in der Klosterkirche Handrup: immer montags bis freitags um19.00 Uhr

 
Die Erstkommunion der Kinder des 3. Schuljahres ist am Weißen Sonntag. Die Vorbereitung der Kinder erfolgt in Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Schule und Eltern. Sie beginnt für alle SchülerInnen der 3. Klasse nach den Herbstferien. Die Krankenkommunion  wird an jedem Herz-Jesu-Freitag und an hohen Festtagen (Weihnachten, Ostern, Pfingsten) ausgeteilt. Bitte im Pfarrhaus anmelden.

 
Das Sakrament der Firmung wird in unserer Gemeinde alle 2 Jahre gespendet und zwar in der Regel den Jungen und Mädchen der 7. und 8. Klasse. Die Vorbereitung erfolgt durch ein Katechetenteam, zur Zeit geleitet von Pastor Mühlhäuser.

 
Die kirchliche Trauung sollte wegen notwendiger Terminabsprachen rechtzeitig im Pfarrbüro angemeldet werden. Bei einem Traugespräch werden alle notwendigen Einzelheiten geklärt. Ein Faltblatt zu den Kursen der kirchlichen Ehevorbereitung liegt im Schriftenstand der Kirche aus. Auch Silberhochzeiten und Goldhochzeiten  möge man rechtzeitig im Pfarrbüro anmelden.

 
Das Sakrament der Krankensalbung kann bei jeder schweren Erkrankung empfangen werden. Einmal im Jahr, in der Regel in der Karwoche, halten wir in der Kirche eine Krankenmesse, mit gemeinsamer Feier der Krankensalbung. Im Sakrament der Krankensalbung wendet sich der Kranke vertrauensvoll an Gott und die Gemeinde erbittet für ihn Gottes Schutz und Segen.

 
Bei einem Sterbefall gebe man umgehend Nachricht an das Pfarramt, damit alles Wichtige mit den trauernden Angehörigen besprochen und alles Notwendige in die Wege geleitet werden kann. Die Totenglocke wird am gleichen oder darauf folgenden Tag um 11.30 Uhr geläutet. Die Beerdigungen sind in der Regel montags bis freitags um 14.30 Uhr. Samstags sind Beerdigungen nur um 11.00 Uhr möglich. Anschließend ist jeweils das Seelenamt in der Pfarrkirche.
Verwalterin des katholischen Friedhofes ist unsere Rendantin Frau Karin Köbbe, Gerstener Strasse 4 (Tel.: 05904-964301)
Seitenanfang | Startseite | vorherige Seite | Seitenübersicht | Impressum
© Katholische Pfarrgemeinde St. Benedikt Lengerich